COACHES

SON MORIATI


DJ & Producer

Schon Anfang 2003 machte der DJ und Producer SON MORIATI (Nima Ramezani) das erste Mal auf sich aufmerksam. Zusammen mit seinem Bruder produzierte er unter dem Namen „Roya“ Bootlegs und Remixe für namhafte Künstler wie Daft Punk oder die Red Hot Chilli Peppers.

Neben Auftragsarbeiten wurde natürlich stetig an eigenem Material gearbeitet und so gelang den beiden 2006 mit dem Track „Turn me on“ beim belgischen Label N.E.W.S. und Legato Records der Sprung in die Dancecharts diverser Länder wie Belgien, Frankreich, Holland, Russland und England. Der Erfolg bescherte dem Duo etliche Bookings in Clubs und bei Special Events (Cookies, Panorama Bar, Watergate, Camel Circle Club, Bread & Butter Berlin etc.)

Doch einem Dayjob nachzugehen und an den Abenden Gigs spielen, zehrt an den Kräften. 2009 entschließen sich „Roya“ das Projekt auf Eis zu legen, um wieder Energie für neue Produktionen zu sammeln.

Jetzt meldet sich SON MORIATI solo zurück. Bei der Arbeit zur neuen EP "In Dreams" konzentriert er sich ganz auf seine Vorliebe für die elektronische Musik der 1980er und 1990er Jahre. Atmosphärische Spacesounds treffen auf deepe Basslines und treibende Rhythmen - getragen von eingängigen Melodien und Vocalparts.

Aber auch vor Genregrenzen macht SON MORIATI nicht halt und schreibt zusammen mit dem Singer & Songwriter Pieska den Track „Face Of Grace“.

Diese musikalische Offenheit zieht sich durch die ganze Produktion. Mit viel Liebe zum Detail wird der Zuhörer immer wieder überrascht.
Im Sommer geht es endlich wieder ab auf die Bühne. Denn SON MORIATI muss man laut hören. Im Zusammenspiel mit den energetischen Liveperformances entfalten die Tracks erst ihre volle Wirkung.

So listen! Dance! Enjoy!